Die Grundschule Neuenhaus

Erkundungsaufgaben

Onlineprüfung

Die Schulen in der Samtgemeinde Neuenhaus

Alle Kinder in Niedersachsen besuchen vom 6. bis zum 10. Lebensjahr eine Grundschule, auch die Kinder in der Samtgemeinde Neuenhaus. Vorher gehen sie in einen Kindergarten oder eine Kindertagesstätte.

Die Fassade der Grundschule Neuenhaus sieht ein wenig aus wie ein lustiges Gesicht mit Augen, Augenbrauen und einer dicken Nase. Bestimmt geht es in dieser Schule lustig so, denn so können Kinder viel besser lernen. Die Grundschule Neuenhaus steht an der Straße Bosthorst. Hier werden ungefähr 260 Kinder in 12 Klassen unterrichtet. In jedem Jahrgang gibt es also 3 Klassen.

In der Samtgemeinde bestehen außerdem Grundschulen in Veldhausen, Lage, Osterwald und Georgsdorf. Die Kinder der Grundschule in Veldhausen kommen aus Veldhausen, Esche und einige aus Osterwald. Diese Schule trägt seit einigen Jahren den Namen Carl-van-der-Linde Schule. Carl van der Linde hat während seines Lebens viele plattdeutsche Gedichte und Geschichten geschrieben. Er starb im Jahr 1930.

Die Grundschulen in Lage, Osterwald und Georgsdorf sind kleine Schulen. In Lage zählte man im Schuljahr 2018/19 insgesamt 60 Schülerinnen und Schüler, in Georgsdorf waren es im gleichen Schuljahr 44.

Nach der 4. Klasse wechseln die Kinder entweder zur Wilhelm-Staehle-Schule oder zum Lise-Meitner-Gymnasium. Die Wilhelm-Staehle-Schule ist eine Haupt- und Realschule. An dieser Schule kann man nach der 9. Klasse den Hauptschulabschluss und nach der 10. Klasse den Realschulabschluss erreichen. An der Schule gibt es etwa 30 Klassen und 60 Lehrerinnen und Lehrer.

Sie wurde nach Oberst Wilhelm Staehle benannt. Er war in Neuenhaus geboren und hatte in der Zeit des Nationalsozialismus und während des Zweiten Weltkriegs gegen die Nationalsozialisten gearbeitet. Er wurde kurz vor dem Ende des Krieges ermordet.

Am Lise-Meitner-Gymnasium kann man nach neun Schuljahren das Abitur erreichen. An dieser Schule arbeiten etwa 65 Lehrerinnen und Lehrer. Die Schule unterhält auch eine Außenstelle in Uelsen. Sie wurde nach Lise Meitner, einer österreichischen Physikerin benannt.

Vor 200 Jahren waren die schulischen Verhältnisse in Neuenhaus noch ganz anders. Es gab kleine Schulen in Lage, Veldhausen und Georgsdorf, die man als Volksschulen bezeichnete. In der damals noch sehr kleinen Stadt Neuenhaus wurden einige Kinder reicher Eltern im Rathaus unterrichtet. Für die anderen gab es nur ein ganz kleines Schulgebäude in der Voigtstiege, das im Jahr 1794 errichtet wurde - und heute noch steht. 

Über der Tür erinnert eine Tafel daran, dass diese Schule von einem Ehepaar gestiftet wurde. Die Inschrift ist in niederländischer Sprache verfasst, denn damals sprachen die meisten Menschen entweder plattdeutsch oder niederländisch. Heute wird das Gebäude als Wohnhaus genutzt.


Grundschule Veldhausen

Grundschule Georgsdorf

Grundschule Osterwald

Grundschule Lage

Wilhelm-Staehle-Schule

Lise-Meitner-Gymnasium

Das älteste Schulgebäude in Neuenhaus - Bilder: GBiU
   
Die Grafschaft Bentheim im Unterricht